Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Donnerstag 29. Februar 2024, 09:19

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sonntag 12. November 2023, 19:55 
Offline

Registriert: Donnerstag 1. April 2010, 10:56
Beiträge: 68
Wohnort: Mattighofen/Laufen
Hallo zusammen,

im umlaufenden Seilsystem verwende ich momentan einen Lockjack 2 Sport (kleine Backe) mit 11 mm Seilen (kompatibel zum LOV2/LOV3).

- Edelrid Power Static 11 mm
- Teufelberger Patron treeAccess 11 mm

Mit beiden Seilen habe ich das Problem, dass das Löseverhalten am Lockjack sehr ruppig und nicht fein dosierbar ist.
Tendenziell etwas besser mit dem Patron, trotzdem nur mit Bremshand am losen Ende begrenzt nutzbar.
Momentan nutze ich den LOV3 auch im umlaufenden System, funktioniert gut ist aber natürlich nicht so kompakt, will daher wieder zum Lockjack zurück.

Hat von euch auch schonmal jemand diese Erfahrung mit 11 mm Seilen im Lockjack gemacht?
Vermutlich ist das Ansprechverhalten mit dickeren Seilen besser?


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Montag 13. November 2023, 08:49 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 18. Januar 2008, 17:01
Beiträge: 7366
Wohnort: Hamburg
Ich denke auch, dass es sich mit einem 12,5-13mm Seil besser Arbeiten lässt.

_________________
Buss-Baumdienst.de


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Montag 13. November 2023, 16:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 31. Dezember 2015, 15:32
Beiträge: 1623
Wohnort: Saarland
Das TreeAccess und das Powerstatic sind relativ dünne feste Aufstiegsseile. Das Powerstatic II ist zusätzlich noch beschichtet und daher am Anfang noch schwerer dosierbar.

Der LockJack geht am Besten mit Baumkletterseilen, welche geschmeidiger, weicher und dicker sind.
Hierbei gilt:Je dicker und weicher das Seil, desto mehr Auflagefläche am Klemmbacken, desto besser zu dosieren.

Die Klemmbacken müssen sich aber immer erst auf das jeweilige Seil einfahren. Vielleicht liegt es auch daran. Oder du bist zusätzlich mit viel Ausrüstung auch noch sehr schwer im Baum unterwegs.

Ich nutze ein Edelrid XP-e. Das wurde mit zum LJ empfohlen und bin ich vorher im Kurs auch geklettert.

Die zweite Hand gehört immer ans lose Ende beim Abseilen!

Gruß
Eckat

_________________
:stihl: MS 201 TC-M [H-W-K :mrgreen: ] (35) | MS 250 C (40) | MS 290 (40+ESG+EKH) | MS 462 C-M (50+45+40) | MS 880 (63+90) | MSE 200 C (40)
:dolmar: Sachs-Dolmar 105 (30+35) | 108 (in Arbeit)
KM 85 R mit Hochentaster und Verlängerung, HS 81 R, SH 86, Eigenbau-Mill für die 880
Oehler OL100 Spalter | Docma VF 80 Spillwinde
AS Baum1/SKT-A


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Dienstag 12. Dezember 2023, 18:52 
Offline

Registriert: Donnerstag 1. April 2010, 10:56
Beiträge: 68
Wohnort: Mattighofen/Laufen
Danke für die Antworten!

Hier das Fazit aus meiner Sicht:
Habe meinen Lockjack und einen älteren von einem Bekannten an einem dickeren Seil (13 mm) ausprobiert.
Besser, aber immer noch ruppig bei mir.
Liegt wohl am Gewicht des Kletterers + Ausrüstung (ca. 100 kg), beim Bekannten mit 25 kg weniger liefs super dosierbar.

Habe jetzt ein Zigzag und ein Liros 11,8 mm Seil, damit läufts nach dem ersten Test heute recht gut dosierbar.
Der Lockjack wird mich wohl bald verlassen, wenn sich die Zigzag-Kombi bewährt.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Donnerstag 14. Dezember 2023, 10:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 18. Januar 2008, 17:01
Beiträge: 7366
Wohnort: Hamburg
Das ist auch ein Umstieg vom Käfer zum Porsche ;-)

_________________
Buss-Baumdienst.de


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Freitag 15. Dezember 2023, 18:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 3. April 2021, 08:12
Beiträge: 898
Wohnort: in Ulm und dromrom
Zigzag ist echt gut, außer man muss das Seil wechseln :wut: da ist der Rope Runner deutlich besser :echt:
Mein uralter Unicender ist aber auch noch oft dabei, gerade bei großen Kronen, wenn ich mit 2Seilen arbeite oder am Riggingseil steige, der arbeitet mit allen Seilen

_________________
von :handbetrieb: bis :stihl: viele Arbeitsgeräte vorhanden


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Freitag 15. Dezember 2023, 21:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 31. Dezember 2015, 15:32
Beiträge: 1623
Wohnort: Saarland
Du steigst am Riggingseil?! :schreck:

Gruß
Eckat

_________________
:stihl: MS 201 TC-M [H-W-K :mrgreen: ] (35) | MS 250 C (40) | MS 290 (40+ESG+EKH) | MS 462 C-M (50+45+40) | MS 880 (63+90) | MSE 200 C (40)
:dolmar: Sachs-Dolmar 105 (30+35) | 108 (in Arbeit)
KM 85 R mit Hochentaster und Verlängerung, HS 81 R, SH 86, Eigenbau-Mill für die 880
Oehler OL100 Spalter | Docma VF 80 Spillwinde
AS Baum1/SKT-A


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Samstag 16. Dezember 2023, 08:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 3. April 2021, 08:12
Beiträge: 898
Wohnort: in Ulm und dromrom
manchmal, bei zwei Spitzen oder mehreren Bäumen hängt das Rigging seil an dem Ankerpunkt, der als letztes weg kommt und man logischerweise zum Schluß nochmal hoch muss

_________________
von :handbetrieb: bis :stihl: viele Arbeitsgeräte vorhanden


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Freitag 22. Dezember 2023, 11:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 18. Januar 2008, 17:01
Beiträge: 7366
Wohnort: Hamburg
Aber dann hängt doch da auch das Kletterseil?!

_________________
Buss-Baumdienst.de


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de