Alles rund um die Motorsäge: www.motorsaegen-portal.de

Motorsägen-Forum mit Kleinanzeigen & Forstwirtschafts-Forum
Aktuelle Zeit: Samstag 2. August 2014, 08:30

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 35 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Abbruchhammer Benzinbetrieben
BeitragVerfasst: Freitag 4. März 2011, 00:38 
Ich habe mt dem Teil schon Straßen aufgemacht. Das ist ne ganz schöne maloche. Erst springt die Sau nicht an und nach 20 mal anzeihen muß man das Teil noch auf Kurs halten.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Abbruchhammer Benzinbetrieben
BeitragVerfasst: Freitag 4. März 2011, 15:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 15. Dezember 2010, 15:11
Beiträge: 1561
Wohnort: 52525 Heinsberg
Hallo Andreas, schöne Bilder! :pfeifen:

Das Gelumpe kommt mir echt sehr bekannt vor, besonders die unaufgeräumte Garage im Hintergrund! :ohman:
Bis nach Mainz geht der? Versandkosten für knapp 100 kg??? Wie schon gesagt damit arbeiten ist echt keine Freude, bei der Firma wo ich arbeite haben wir einen Benzinaufbruchhammer von Wacker mit dem wohlbekannten 80ccm Motor. Alleine der Gewichtsunterschied ist immens und das Starten des Motors ist weniger kraftraubend. 3-4 Züge und ein WM 80 läuft. Da stecken Welten drin.

MfG Björn

_________________
Gruss Björn

Arbeitssägen: Stihl MS 170, 024AV Woodboss, MS 290, Solo 681
Oldiesägen: Stihl Contra Zivilschutz,08s, 050 AV
McCulloch 1-70, Pro Mac 10-10, 380
Dolmar CC 109, CC 116, CA, CA AV
Solo 640,620VA,650VA,660VA
Homelite Super XL Automatic,, IV 944
Ridgid 590-17, 850-21 AV
Schlepper: Bertolini Knicklenker 40 PS mit Posch WZ 700, Hanomag Brillant 442, Hanomag R 435 mit Paldu 19 T. Spalter
Bilder von mir! :guck: viewtopic.php?f=6&t=43346


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Abbruchhammer Benzinbetrieben
BeitragVerfasst: Freitag 4. März 2011, 23:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 2. Oktober 2010, 22:39
Beiträge: 115
Wohnort: Lengerich i.W.
TROY hat geschrieben:
Das Ding ist für den Tiefbau und nicht um Putz von der Wand zu hämmern.MAN MAN MAN :ohman:

schon mal mit so einem Dingen gearbeitet? Wenn Du den am laufen hast musst Du erst mal ne Pause einlegen, vor allem wenn der Meißelschaft zu kurz ist, dann kommt der untere (Schlag)Kolben nicht hoch genug und man hat zu wenig Kompression ;)
Ich hatte den 149er :http://pol.atlascopco.com/SGSite/default_prod.asp?redirpage=products/area.asp&redirid=Demolition%20Equipment&view=&plid=DE&slid=ES&GetonBoard=Yes&LanguageID=Yes
nur Putz von der Wand kloppen wird bedingt durch die fehlende Feinmotorik und der Schwerkraft eh schwer :pfeifen: man hat immer das bestreben den abzulegen und ehe man sich versieht ist unten in der Mauer ein Loch


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Abbruchhammer Benzinbetrieben
BeitragVerfasst: Freitag 4. März 2011, 23:54 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 4. Januar 2008, 13:40
Beiträge: 9765
Beo hat geschrieben:
Hallo Andreas, schöne Bilder! :pfeifen:

Das Gelumpe kommt mir echt sehr bekannt vor, besonders die unaufgeräumte Garage im Hintergrund! :ohman:
Bis nach Mainz geht der? Versandkosten für knapp 100 kg???


Der IST jetzt in der Nähe von Mainz.......und ein weiterer Deutz Standmotor hat den Weg in MEINE Garage gefunden. :klatsch: :klatsch: :klatsch:

_________________
Bild.........was denn sonst !!! :schreck:
:dolmar: CT :dolmar: PS 9010 :dolmar: PS 7900 :dolmar: PS 5105 :dolmar: PS 32c
Und noch ganz viel andere :dolmar: ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Abbruchhammer Benzinbetrieben
BeitragVerfasst: Samstag 5. März 2011, 21:29 
Doelmer hat geschrieben:
TROY hat geschrieben:
Das Ding ist für den Tiefbau und nicht um Putz von der Wand zu hämmern.MAN MAN MAN :ohman:

schon mal mit so einem Dingen gearbeitet? Wenn Du den am laufen hast musst Du erst mal ne Pause einlegen, vor allem wenn der Meißelschaft zu kurz ist, dann kommt der untere (Schlag)Kolben nicht hoch genug und man hat zu wenig Kompression ;)
Ich hatte den 149er :http://pol.atlascopco.com/SGSite/default_prod.asp?redirpage=products/area.asp&redirid=Demolition%20Equipment&view=&plid=DE&slid=ES&GetonBoard=Yes&LanguageID=Yes
nur Putz von der Wand kloppen wird bedingt durch die fehlende Feinmotorik und der Schwerkraft eh schwer :pfeifen: man hat immer das bestreben den abzulegen und ehe man sich versieht ist unten in der Mauer ein Loch



Ja ich habe schon mit dem Teil gearbeitet war halt nur silber und nicht grün.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Abbruchhammer Benzinbetrieben
BeitragVerfasst: Samstag 5. März 2011, 21:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 15. Dezember 2010, 15:11
Beiträge: 1561
Wohnort: 52525 Heinsberg
Gratulation Andreas
Welcher Typ, ein Diesel? Noch ein Würstelkocher?

MfG Björn

_________________
Gruss Björn

Arbeitssägen: Stihl MS 170, 024AV Woodboss, MS 290, Solo 681
Oldiesägen: Stihl Contra Zivilschutz,08s, 050 AV
McCulloch 1-70, Pro Mac 10-10, 380
Dolmar CC 109, CC 116, CA, CA AV
Solo 640,620VA,650VA,660VA
Homelite Super XL Automatic,, IV 944
Ridgid 590-17, 850-21 AV
Schlepper: Bertolini Knicklenker 40 PS mit Posch WZ 700, Hanomag Brillant 442, Hanomag R 435 mit Paldu 19 T. Spalter
Bilder von mir! :guck: viewtopic.php?f=6&t=43346


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Abbruchhammer Benzinbetrieben
BeitragVerfasst: Samstag 5. März 2011, 22:57 
Offline
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 4. Januar 2008, 13:40
Beiträge: 9765
Noch ein Mah 711. 8-)
Habe heute schon Ersatzteile besorgt bzw. geordert.
Kolbenringe, Hauptlager, Oelpumpe, ein Lager für den Regler, Pumpe und Düse zum aufarbeiten abgegeben.

Komplett zerlegt
Bild

Bild

Unter der mitlerweile gezogenen Laufbüchse war ein ordentliches Mausenest mit allem
was dazughört, Eicheln und dergleichen. 8-)
Bild

Bild

Bild

Gruß Andreas

_________________
Bild.........was denn sonst !!! :schreck:
:dolmar: CT :dolmar: PS 9010 :dolmar: PS 7900 :dolmar: PS 5105 :dolmar: PS 32c
Und noch ganz viel andere :dolmar: ;)


Zuletzt geändert von Pyromane am Samstag 5. März 2011, 23:38, insgesamt 2-mal geändert.
Ergänzung


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Abbruchhammer Benzinbetrieben
BeitragVerfasst: Sonntag 6. März 2011, 13:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 2. Oktober 2010, 22:39
Beiträge: 115
Wohnort: Lengerich i.W.
TROY hat geschrieben:
Ja ich habe schon mit dem Teil gearbeitet war halt nur silber und nicht grün.

ein Wacker? Die sind vom Aufbau etwas anders und wiegen auch nicht ganz so viel ;) die Atlas bzw. Pionjär haben vom Prinzip her einen Gegenkolbenmotor und kein Getriebe wie die Wacker. Beim Wacker wird ein Lizenznachbau vom Sachs Stamo 75 verwendet, der hat allerdings 79ccm und arbeitet wesentlich Zuverlässiger als die Atlasgeschichte ;)
Dennoch viel Spaß dem der damit arbeiten muss :roll:
Andreas, sieht irgendwie leer aus Dein neuer ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Abbruchhammer Benzinbetrieben
BeitragVerfasst: Sonntag 6. März 2011, 17:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 15. Dezember 2010, 15:11
Beiträge: 1561
Wohnort: 52525 Heinsberg
Ja da steckt noch ein Haufen Arbeit drin Andreas. Aber wird sich auf jeden Fall lohnen. Der Sound wenn er später läuft wird alle Mühen vergessen lassen. Viel Spass und Erfolg beim komplettieren und aufarbeiten. :D

@Doelmer
Der Atlas hat soweit ich weiss einen Hubraum von 185ccm und mit dem Bohrgetriebe usw kommt der schon auf ein Oberarmerweiterndes Arbeitsgewicht. Mir persönlich ist der Wacker tausendmal lieber. Hatte ja die Ehre mit beiden arbeiten zu dürfen, bzw zu müssen :kopfschuettel: .
MfG Björn

_________________
Gruss Björn

Arbeitssägen: Stihl MS 170, 024AV Woodboss, MS 290, Solo 681
Oldiesägen: Stihl Contra Zivilschutz,08s, 050 AV
McCulloch 1-70, Pro Mac 10-10, 380
Dolmar CC 109, CC 116, CA, CA AV
Solo 640,620VA,650VA,660VA
Homelite Super XL Automatic,, IV 944
Ridgid 590-17, 850-21 AV
Schlepper: Bertolini Knicklenker 40 PS mit Posch WZ 700, Hanomag Brillant 442, Hanomag R 435 mit Paldu 19 T. Spalter
Bilder von mir! :guck: viewtopic.php?f=6&t=43346


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Abbruchhammer Benzinbetrieben
BeitragVerfasst: Montag 7. März 2011, 20:45 
Doelmer hat geschrieben:
TROY hat geschrieben:
Ja ich habe schon mit dem Teil gearbeitet war halt nur silber und nicht grün.

ein Wacker? Die sind vom Aufbau etwas anders und wiegen auch nicht ganz so viel ;) die Atlas bzw. Pionjär haben vom Prinzip her einen Gegenkolbenmotor und kein Getriebe wie die Wacker. Beim Wacker wird ein Lizenznachbau vom Sachs Stamo 75 verwendet, der hat allerdings 79ccm und arbeitet wesentlich Zuverlässiger als die Atlasgeschichte ;)
Dennoch viel Spaß dem der damit arbeiten muss :roll:
Andreas, sieht irgendwie leer aus Dein neuer ;)



Nein auch die Cobra. Denn gabs ja nicht nur in Oliv


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Abbruchhammer Benzinbetrieben
BeitragVerfasst: Montag 7. März 2011, 20:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 2. Oktober 2010, 22:39
Beiträge: 115
Wohnort: Lengerich i.W.
Hallo
@ Beo, der Altlas hat kein Getriebe im eigentlichen Sinne, der untere (eigentliche Schlagkolben) betätigt eine Zahnscheibe die sich beim eingreifen der Zähne weiterdreht, es gibt bei diesen keine Verbindung der Kurbelwelle zum "Bohrgetriebe" :pfeifen: les es Dir noch mal durch was ich schrieb, der Wacker hat 79ccm und iet weitestgehend baugleich mit dem Sachs Stamo 75.......... zum Hubraum des Pionjär schrieb ich nichts :roll:

@ Troy, stimmt die waren gelb oder oliv :roll:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Abbruchhammer Benzinbetrieben
BeitragVerfasst: Montag 7. März 2011, 21:01 
Doelmer hat geschrieben:
Hallo
@ Beo, der Altlas hat kein Getriebe im eigentlichen Sinne, der untere (eigentliche Schlagkolben) betätigt eine Zahnscheibe die sich beim eingreifen der Zähne weiterdreht, es gibt bei diesen keine Verbindung der Kurbelwelle zum "Bohrgetriebe" :pfeifen: les es Dir noch mal durch was ich schrieb, der Wacker hat 79ccm und iet weitestgehend baugleich mit dem Sachs Stamo 75.......... zum Hubraum des Pionjär schrieb ich nichts :roll:

@ Troy, stimmt die waren gelb oder oliv :roll:


Den wir da hatten war sozusagen dann eben ohne Farbe. Er war ja silber. Es ist und bleibt ein verdammtes Schweineteil.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Abbruchhammer Benzinbetrieben
BeitragVerfasst: Montag 7. März 2011, 21:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 2. Oktober 2010, 22:39
Beiträge: 115
Wohnort: Lengerich i.W.
TROY hat geschrieben:
Es ist und bleibt ein verdammtes Schweineteil.

dem kann ich zustimmen, besonders wenn er nicht will und einem nicht in den Sinn will warum :)
hier noch eine Liste für den "kleinen" http://www.maystrailequipment.com/images/pionjar/Pionjar%20Spare%20Parts.pdf dort sieht man sehr schön das der Motor zwei Kolben hat und die Kurbelwelle keinerlei Verbindung zum Schlagkolben hat (wie es beim Wacker durch ein Getriebe ist) ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Abbruchhammer Benzinbetrieben
BeitragVerfasst: Dienstag 8. März 2011, 14:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 15. Dezember 2010, 15:11
Beiträge: 1561
Wohnort: 52525 Heinsberg
Doelmer hat geschrieben:
Hallo
@ Beo, der Altlas hat kein Getriebe im eigentlichen Sinne, der untere (eigentliche Schlagkolben) betätigt eine Zahnscheibe die sich beim eingreifen der Zähne weiterdreht, es gibt bei diesen keine Verbindung der Kurbelwelle zum "Bohrgetriebe" :pfeifen: les es Dir noch mal durch was ich schrieb, der Wacker hat 79ccm und iet weitestgehend baugleich mit dem Sachs Stamo 75.......... zum Hubraum des Pionjär schrieb ich nichts :roll:


@Doelmer

Sorry hab ich echt nicht genau gelesen. Zum Hubraum vom Atlas hattest du ja nichts geschrieben. Asche auf mein Haupt. Das mit der Zahnscheibe ist richtig beschrieben, genau so stehts ja auch im Handbuch des Geräts. Danke nochmals für die interessanten Links. :)

MfG Björn

_________________
Gruss Björn

Arbeitssägen: Stihl MS 170, 024AV Woodboss, MS 290, Solo 681
Oldiesägen: Stihl Contra Zivilschutz,08s, 050 AV
McCulloch 1-70, Pro Mac 10-10, 380
Dolmar CC 109, CC 116, CA, CA AV
Solo 640,620VA,650VA,660VA
Homelite Super XL Automatic,, IV 944
Ridgid 590-17, 850-21 AV
Schlepper: Bertolini Knicklenker 40 PS mit Posch WZ 700, Hanomag Brillant 442, Hanomag R 435 mit Paldu 19 T. Spalter
Bilder von mir! :guck: viewtopic.php?f=6&t=43346


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Abbruchhammer Benzinbetrieben
BeitragVerfasst: Montag 14. März 2011, 23:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 2. Oktober 2010, 22:39
Beiträge: 115
Wohnort: Lengerich i.W.
Beo hat geschrieben:
@Doelmer

Sorry hab ich echt nicht genau gelesen. Zum Hubraum vom Atlas hattest du ja nichts geschrieben. Asche auf mein Haupt. Das mit der Zahnscheibe ist richtig beschrieben, genau so stehts ja auch im Handbuch des Geräts. Danke nochmals für die interessanten Links. :)

MfG Björn

Kein Problem ;) die Atlas waren lange Zeit einer meiner (ungeliebten) Patienten ;)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 35 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de